Biathlon Team Saarland : News

Archiv:   201720162015201420132012


Samstag, 17. März 2018

Erfolgreiches Abschneiden bei den offenen Pfalzmeisterschaften am Herzogenhorn
Zum Abschluss der Wintersaison ging es für das Biathlon-Team-Saarland am letzten Wochenende ans Herzogenhorn, wo die offenen Pfalzmeisterschaften im Langlauf ausgetragen wurden. Nachdem wir in den letzten Jahren oft großes Glück mit dem Wetter bei den Pfalzmeisterschaften hatten, war das Wetter in diesem Jahr leider das große Sorgenkind. Starker Regen und Plusgrade machten den Schnee extrem tief und die ohnehin anspruchsvollen Laufstrecken zu einer ganz besonderen Herausforderung. Dass jedoch auch diese Verhältnisse beherrschbar sind, bewiesen vor allem Rieke DeMaeyer (Damen) und Manuel Ahner (Jugend/m U16), die sich vom tiefen Schnee nicht ausbremsen ließen und beide ihre Altersklassen mit jeweils über 2 Minuten Vorsprung gewinnen konnten. Auch Lea Godel (Jugend/w U21) kam gut mit den Bedingungen klar und gewann am Ende in ihrer Altersklasse. Zudem holten Jean-Luc Diehl (Jugend/m U21) mit Silber und Stefan Paul (Herren) und Annika Schlegel (Damen) mit Bronze 3 weitere Podestplätze für das Saarland. Abgerundet wurden die guten Ergebnisse aus saarländischer Sicht mit dem Rennen von Judith Koschorke (Damen), die mit Rang 4 das Podest zwar verpasste, sich im Vergleich zum Vorjahr jedoch um über 12 Minuten verbessern konnte.

Nach dem Reglement des Saarländischen Bergsteiger- und Skiläuferbundes (SBSB) können somit folgende Sportler den Titel Landesmeister Skilanglauf Freie Technik 2018 führen:

Damen: Rieke de Maeyer, Biathlon Team Saarland
U 16 männlich: Manuel Ahner, Biathlon Team Saarland
U 21 männlich: Jean-Luc Diehl, Biathlon Team Saarland
Herren: Stefan Paul, Sektion Bergfreunde Saar


Dienstag, 20. Februar 2018

Silber und Bronze für Johanna Recktenwald bei Deutschen Meisterschaften
Bei den deutschen Meisterschaften im Para-Langlauf und im Para-Biathlon am 16. und 17. Februar im Nordic Center Notschrei hat Johanna Recktenwald vom Biathlon Team Saarland zweimal Silber und einmal Bronze geholt. Die 16-Jährige ging in der Damenklasse an den Start und musste sich dort mit Clara Klug und Vivian Hösch gegen zwei Paralympics-Teilnehmerinnen durchsetzen. Unbeeindruckt von dieser starken Konkurrenz schoss Johanna im Biathlonrennen nur einen Fehler, konnte allerdings läuferisch nicht ganz mit der Spitze mithalten und holte am Ende hinter Vivian Hösch Silber. Im Langlauf über 6 Kilometer in der freien Technik wurde Johanna ebenfalls Zweite und im Rennen in der klassischen Technik gelang ihr mit Bronze ein guter Abschluss einer insgesamt gelungenen deutschen Meisterschaft.


Dienstag, 6. Februar 2018

SBW-Cup-Debüt für Wilhelm, Levin und Jean-Luc
Beim SBW-Cup am 4. Februar 2018 in Schönwald war das Biathlon-Team Saarland mit 4 Athleten am Start. Wilhelm Pahl und Levin Schneider, für die es nach nur einem Monat Training das erste Biathlonrennen überhaupt war, gingen in der Schülerklasse an den Start und mussten dort 3 Laufrunden in der klassischen Technik und 2 Schießeinlagen absolvieren. Wilhelm ließ sich seine geringe Erfahrung nicht anmerken und schoss, als hätte er nie etwas anderes gemacht, musste läuferisch jedoch ein wenig Lehrgeld zahlen und landete am Ende mit 2 fehlerlosen Schießeinlagen auf Rang 8. Auch Levin zeigte mit 2 Schießfehlern am Schießstand eine ordentliche Leistung, stürzte jedoch in der ersten Runde unglücklich und konnte das Rennen deshalb nicht zu Ende laufen. Schlechter lief es für Jean-Luc Diehl und Thorsten Carbon bei den Herren am Schießstand. Beide erwischten beim Schießen keinen guten Tag und kamen am Ende auf die Plätze 9 und 10.


Freitag, 2. Februar 2018

Gelungenes Weltcup-Debüt für Johanna Recktenwald
Vom 20. bis 28. Januar fand in Oberried im Schwarzwald der Para-Weltcup im Langlauf und im Biathlon statt. Bei diesem startete mit Johanna Recktenwald auch erstmals eine Saarländerin. Johanna, die mit ihren 16 Jahren mit Abstand die jüngste Starterin in ihrem Rennen war, schaffte es direkt zum Auftakt im Langlauf über die 7,5 Kilometer unter die besten 10 und konnte dieses Ergebnis im Sprintrennen sogar noch überbieten, bei dem sie als Neunte ins Ziel kam und damit das Halbfinale nur um einen Platz verpasste. Auch bei den Biathlonwettkämpfen schlug Johanna sich mit einem Fehler liegend und einem Fehler stehend und einer ordentlichen Laufleistung gut, konnte allerdings mit dem extrem starken Teilnehmerfeld nicht ganz mithalten und wurde am Ende Neunte. Somit war Johannas erste Woche im Weltcup insgesamt sehr erfolgreich und ein deutlicher Fingerzeig, dass mit ihr in den nächsten Jahren im Para-Langlauf und im Para-Biathlon zu rechnen ist.

Video auf der Facebook-Seite der SR-Sportarena
Der Beitrag lief auf im SR am 24.1.28 im "Aktuellen Bericht" (Video ab (33:38 min))

Freitag, 12. Januar 2018

Guter Saisonauftakt in Dresden für Johanna Recktenwald
Im Rahmen des Langlauf-Weltcups hatte Johanna Recktenwald am 15.Januar ihren ersten Wettkampf der Saison. Auf der Langlaufstrecke in der Dresdener Innenstadt auf der tags zuvor noch der Weltcup ausgetragen wurde, trug die Paralympics-Schülermannschaft einen Demonstrationswettkampf im Para-Langlauf aus. Die Athleten mussten dabei insgesamt 2,4 Kilometer laufen und dabei noch zweimal einen Slalom-Parcours absolvieren, der aufgrund der eisigen Schneeverhältnisse technisch eine besondere Herausforderung darstellte. Johanna kam jedoch gut durch den Slalom und zeigte sich auch auf der Langlaufstrecke in guter Form und wurde am Ende in der Klasse der Sehbehinderten Dritte.



Zum Seitenanfang - nach oben

 
Dank an unsere Sponsoren